Wind

Wie stark ist der Wind?

Die Windstärke bezeichnet die Windgeschwindigkeit, also die Zeit, die der Wind braucht, um eine bestimmte Strecke zurückzulegen.
Als Fußgänger schaffst Du bei normalem Tempo ungefähr 5 Kilometer in der Stunde, das heißt, dass Du in einer Minute 83 Meter gelaufen bist. Der Wind dagegen ist viel schneller als Du! Dein Tempo wäre nur Windstärke 1 auf der Beaufort-Skala. Diese Einteilung hat Francis Beaufort (man spricht den Nachnamen bofor aus) 1806 entwickelt, um zu messen, wie schnell sein Schiff segelt. Und so sieht diese Skala aus:

Windstärke in Beaufort Bezeichnung der Windstärke Wirkung an Land
0 Windstille keine Luftbewegung, Rauch steigt senkrecht empor
1 leiser Zug Rauch treibt leicht ab, Fahnen unbewegt
2 leichte Brise Blätter rascheln, Wind im Gesicht spürbar
3 schwache Brise Blätter und dünne Zweige bewegen sich
4 mäßige Brise Zweige bewegen sich, loses Papier wird vom Boden gehoben
5 frische Brise größere Zweige bewegen sich, Wind deutlich hörbar
6 starker Wind dicke Äste bewegen sich, hörbares Pfeifen
7 steifer Wind Bäume schwanken, Widerstand beim Gehen gegen den Wind
8 stürmischer Wind Zweige brechen ab, beim Gehen erhebliche Behinderung
9 Sturm Äste brechen, kleinere Schäden an Häusern
10 schwerer Sturm Bäume werden entwurzelt, größere Schäden an Häusern
11 orkanartiger Sturm schwere Sturmschäden, Gehen ist unmöglich
12 Orkan schwerste Schäden und Verwüstungen

In Zahlen heißt das: Windstärke 6, bei der der Wind schön laut pfeift, ist in etwa so schnell wie ein fahrendes Auto in der Stadt, also 39- 49 Kilometer pro Stunde. Windstärke 12 haben Orkane, die schwere Verwüstungen anrichten und das entspricht der Geschwindigkeit, die Autos auf der Autobahn fahren: ungefähr 120 Kilometer pro Stunde. Wenn Du so schnell laufen könntest, wärst Du schnell wie der Wind! Aber der Wind hält sich nicht an diese schön ausgetüftelte Einteilung! Die höchste Windgeschwindigkeit, die je in Deutschland gemessen wurde, lag bei 335 km in der Stunde. So stark war der Wind am 12. Juni 1985 auf dem höchsten Berg Deutschlands, der Zugspitze. Das entspricht dem Wert von 23 auf der Beaufort-Skala!

Zurück zu Seite 1 oder noch mehr spannende Informationen über Wind auf Seite 3!